LMS | WebMail | PHOnline | Impressum
headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog
Mostropolis

Logo ZSAiO Logo Unterleiten


Comenius-Regio-Projekt erfolgreich abgeschlossen

In einer polnisch-österreichischen Partnerschaft wurde von August 2013 bis Juli 2015 intensiv am Projekt „Aktive Förderung der beruflichen Erstausbildung“ gearbeitet.

Unsere Partnerschule ZSAiO CKP in Südpolen, die zuständige Behörde sowie Gewerbetreibende und Tourismusvertreter bildeten die Beteiligten in der Partnerregion I. In unserer Gruppe – Partnerregion II – waren Gemeinde Hollenstein/Ybbs, die Abteilung Landwirtschaftliche Bildung sowie das Gewerbe vertreten.

Der Projektinhalt hatte zum Ziel die berufliche Erstausbildung in beiden Partnerregionen zu fördern, abgestimmt auf die Bildungsinhalte und Berufsabschlüsse. Lehr- und Lernformen zu suchen um kompetente Schulabgänger für die verschiedenen Fachrichtungen sowie eine praxisnahe Ausbildung hatten oberste Priorität!
Mit unzähligen fachspezifischen Aktivitäten außerhalb des Unterrichts und großteils außerhalb der Schule gelang es sehr praxisnah Erlerntes in der Praxis umzusetzen. An dieser Stelle all jenen ein herzliches Dankeschön, welche uns dies ermöglicht haben (Gewerbebetriebe, Gemeinde, Landesregierung, u.v.a.m.)! Natürlich wurden sämtliche Aktivitäten evaluiert – und Feedback eingeholt.

Werbemittel und Präsentationen in beiden Regionen wurden produziert um auf diese praxisorientierte Ausbildung aufmerksam zu machen! Bedarfsorientierte Ausbildung war uns ebenfalls sehr wichtig! Absolventen der Schulen sollen in der Region einen adäquaten Arbeitsplatz finden, was wiederum der starken Landflucht in beiden Regionen entgegenwirkt! Die Aktivitäten erregten viel Aufmerksamkeit und wie es scheint auch mehr Lust berufsbildende Schulen zu besuchen!

Ein sehr wesentlicher Faktor für das Gelingen dieses Projektes war die Vernetzung der Projektpartner und Vertreter des Gewerbes, um eine zeitgemäße Ausbildung zu gewährleisten.
Durch zahlreiche Besuche (24 Mobilitäten) in Polen oder der polnischen Partner in Österreich konnten die Projektpartner die unterschiedlichen Berufsausbildungsformen kennenlernen, sowie Kultur der Regionen und Land und Leute, u.v.a.m. An der Beobachtung von Arbeitsmethoden der Schulen und der unterschiedlichen Verwaltung hat die engagierte Kollegenschaft sehr viele Erfahrungen und Eindrücke gewonnen!

Jede Region hat zahlreiches Werbe- und Infomaterial entwickelt sowie die Pressearbeit verstärkt um über die Aktivitäten des Projektes und den jeweiligen Berufsabschlüssen zu berichten!

Es war ein sehr arbeitsintensives Projekt – mit einem sehr positiven Ergebnis für alle Beteiligten, welches seitens der österreichischen Nationalagentur aus dem Fördertopf der EU des Programmes für „lebenslanges Lernen“ gefördert wurde – ohne dieser Unterstützung könnten Projekte dieser Größenordnung nicht durchgeführt werden!

Danke allen Beteiligten!